Fixe Kosten

≪ zurück zum Lexikon

Als fixe Kosten werden diejenigen Kosten bezeichnet, die unabhängig von Umsatz oder Beschäftigungslage in konstanter Höhe und unveränderlich anfallen, wie zum Beispiel Abschreibungen, Mietkosten oder Versicherungen. Im betriebswirtschaftlichen Sinne werden Fixkosten auch als Bereitschaftskosten, beschäftigungsunabhängige oder zeitabhängige Kosten bezeichnet, die als Teil der Gesamtkosten gelten.

Unser Praxisbeispiel

Café Schmidt verkauft Kuchen. Für die Verkaufsfläche wird eine Pacht von 2.000€ im Monat verlangt. Für eine Spezialmaschine läuft eine Abschreibung mit 200€ im Monat. Die Festgehälter des Cafés belaufen sich auf 6.000€ im Monat.
Fixkosten = 2.000€ + 200€ + 6.000€
Fixkosten = 8.200€ /Monat


Konen & Lorenzen ist Ihr Ansprechpartner in der Hotellerie und Gastronomie. Wir vermitteln branchenspezifische Immobilien, Betriebsgesellschaften, Betreiber und Pächter sowie Interim Manager. Das Konen & Lorenzen Lexikon erklärt Ihnen die gängigen Terminologien aus Hotellerie und Gastronomie sowie weiteren Bereichen. Bei weiterführenden Fragen kontaktieren Sie gerne unsere Berater.≪ zurück zum Lexikon

Weitere Fragen?

Ihr Ansprechpartner

Timo Hofmann
Senior Consultant

Timo Hofmann Profilbild

Telefon: +49 (0) 211 239 554 09
E-Mail: hofmann@kl-mre.com 


Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.